Dienstag, 6. November 2007

Eva Herman über Nationalsozialismus

Bevor man zusammengehaspelte Aussagen auf Pressekonferenzen interpretiert, sollte man sich vieleicht auch mit dem auseinandersetzen, was der Sprecher geschrieben hat.

In ihrem ersten Buch setzt sich Eva Herman kritisch mit der Zeit des Nationalsozialismus auseinander:
“Was viele nicht wissen: Unserer distanzierte Haltung zu unseren Kindern steht auch in einem direkten Zusammenhang mit einem der dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte, dem dritten Reich… Damit wurden Kinder zum Politikum. Um ihre Erziehung zu nationalsozialistischen Bürgern zu gewährleisten, sollten sie der elterlichen Fürsorge so früh wie möglich entzogen werden. Es gab nur ein Problem: die emotionale Bindung der Eltern an ihre Kinder. So lag es nahe, diese konsequent in Frage zu stellen und zu zerstören.” Das Eva-Prinzip, 2. Auflg., S. 140 f.

Keine Kommentare: