Montag, 12. November 2007

Jäger und Sammler

Bei dem Eva-Buch handelt es sich um einen populären Belehrungs-Traktat erklärt ohne wissenschaftlichen Anspruch.

Eva Herman bemüht auch die Menschheitsgeschichte und erklärt den evolutionären Hintergrund des unterschiedlichen Verhaltens von Mann und Frau.

Die "Steinzeitkeule" (Alice Schwarzer).

Das war mir so bereits bekannt. Nur für was spricht die "Steinzeitkeule", die besagt, dass Männer die längste Zeit der Menschheitsgeschichte als Jäger, die Frauen hingegen als Sammlerinnen mit Baby auf dem Rücken unterwegs waren? Spricht das für oder gegen die Berufstätigkeit der Frau?

Man könnte es so sehen:
Frauen waren also schon in der "Steinzeit" berufstätig (Sammlerin).
Die Feministinnen sind es also, die mit der Berufstätigkeit der Frau die Rückkehr in die Steinzeit predigen.
Eva Herman hingegen scheint das bürgerliche Biedermeier-Idyll als Lebensalternative für Frauen wieder ins Gespräch bringen zu wollen.

Was sagt man als Liberaler dazu? Eine jede, wie sie will und kann! Und auf eigene Rechnung!

Keine Kommentare: