Sonntag, 30. Dezember 2007

Ahnenforschung im Trend

Die Demoskopie zeigt, dass Ahnenforschung im Trend liegt. Wollten 1981 47 Prozent der westdeutschen Bevölkerung mehr über ihre Vorfahren wissen, war es 2007 bereits die Mehrheit - 51 Prozent.
Diese Entwicklung könnte damit zusammenhängen, dass die Gesellschaft altert. Denn Ahnenforschung ist noch überwiegend ein Hobby der Alten.
Entfernte Verwandte interessieren dabei die Familienforscher weniger als direkte Vorfahren.


Quelle: Allensbacher Archiv, IfD-Umfragen, zuletzt 10.000, Februar 2007

1 Kommentar:

J. L. T. hat gesagt…

Lieber B. v. G.,
werden Sie in diesem Blog auch über Ihre eigenen Forschungen schreiben?
Wünsche einen kraftvollen Start in das neue Jahr!
sonnige Grüße