Mittwoch, 25. Juni 2008

Links-Rechts-Geradedrauf

Als Definitionsansatz von "rechts" hörte ich einmal den Spruch:
"Rechte sind doch oft einfach nur Linke, die gerne mal drauf hauen!"

Findet diese Gleichung von gewalttätigen Rechten und friedliebenden Linken Halt in der Realität, so dass man ein positives Verhältnis zur Gewalt als Erkennungsmerkmal von Rechten bezeichnen könnte?

Ein Blick auf diesen WELT-Artikel schüsselt auf, dass die Zahl linker Gewalttaten im Jahr 2007 die Zahl von Gewaltaten mit rechtem Hintergrund überwog. Die politisch motivierten Straftaten mit rechtsextremistischen Hintergrund überwiegen zwar ingesamt bei weitem, dies ist jedoch darauf zurückzuführen, dass das Zeigen rechtsextremistischer Symbole und Verbreiten entsprechender politischer Inhalte in größerem Umfang unter Strafe gestellt ist, während Hammer und Sichel oder der Kommunistenstern straffrei gezeigt werden dürfen.

Keine Kommentare: