Mittwoch, 11. Juni 2008

Pole Podolski oder: Was uns Fußball über Politik sagt.

Der Streit um den Fußballer Podolski gibt einen Hinweis darauf, worum es im Verhältnis Deutschland - Osteuropa in der Gegenwart geht:

Nicht um Siedlungsbestrebungen der Deutschen in Osteuropa wie im Mittelalter (siehe letztes Posting), sondern darum, dass die reproduktiv erschöpften Deutschen in weltweiter Einwanderungs-Konkurrenz um die besten Köpfe und im Fußball auch um die besten Füße stehen.

Nach Lage der Dinge bietet sich für die Deutschen als einziges Einwanderungsreservoir Osteuropa an, da die Arbeits-Migranten aus dem Rest der Welt vor allem auch aus Gründen der Sprache nach Frankreich oder Großbritannien/ USA an Deutschland vorbeiströmen.

Die Länder des implodierenden Osteuropa haben gigantische Wanderungsverluste zu beklagen, allein die Ukraine hat in den letzten Jahren, so hörte ich, 7 Mio. Menschen verloren. Da diese Menschen aber so oder so gehen, ist nur die Frage: Welches Land bekommt Sie?

Keine Kommentare: