Montag, 9. Juni 2008

Rechte Quertreiber

Auf heise.de verwundert man sich über eine kleine neonationalsozialistische Splittergruppe, die sich mit Israel solidarisiert.
Eine Spiegelung des Umstands, dass Hendry M. Broder vermehrt am rechtskonservativen Rand in Deutschland und und in der Schweiz um Unterstützung sucht.

Auch die historischen Nazis unterstützten eine Zeit lang, Anfang der 30er Jahre, die Auswanderung nach Israel - nicht nur, indem sie die Juden in Deutschland verfolgten und diskriminierten. Adolf Eichmann sah sich in Israel um, um den Aufbau des jüdischen Staates zu begutachten, kam aber zu keinen guten Schlussfolgerungen seiner Beobachtungen.

Keine Kommentare: