Donnerstag, 7. August 2008

Wie libertär war das Mittelalter?

Ein interessanter Aufsatz über Abtreibung und Verhütung im Mittelalter. Das Hoch-Mittelalter ist unser heutigen Situation ähnlicher als viele glauben, es stellt eine in der Prüderie der frühen Neuzeit untergangene Welt dar. Zum Beispiel war Prostitution legal und gesellschaftlich eingehegt und akzeptiert. Der Staat war noch zu schwach, um religiöse Vorstellungen mit Hilfe des Strafrechts flächendeckend durchzusetzen. Interessant aus libertärer Hinsicht ist der Hinweis auf Kirchenstrafen, d.h. dass im Mittelalter Verstöße gegen christliche Moral- und Sexualvorstellungen durch die Kirche mit Auferlegung von Bußen gegenüber ihren Gemeindemitgliedern geahndet wurde, während heute der Staat - mit abnehmender Tendenz - vielfach im Christentum wurzelnde Vorstellungen zur Ehe und Sexualität per StGB auch den Nichtchristen auf´s Auge drückt.

Keine Kommentare: