Freitag, 26. September 2008

"Sterben vielleicht?"

Um mal eine vorgezogene Presserückschau auf dieses Jahr zu machen: Ganz besonders in Erinnerung geblieben ist mir diese FAZ-Reportage über die ausländerfeindlichen Unruhen in Südafrika, die die ganze Hilflosigkeit des Flüchtlings in der Fremde aufzeigt, sodass auf die Frage, was er denn in Zukunft machen werde, sich die Antwort aufdrängt: "Sterben vielleicht?"

43 Prozent der Bevölkerung in Südafrika leben unter der offiziellen Armutsgrenze, da wirkt es sich besonders existenzbedrohend aus, wenn über Einwanderung in den Arbeitsmarkt die Löhne immer weiter nach unten gedrückt werden.

Keine Kommentare: