Donnerstag, 13. November 2008

Schwarz-gelb in Hessen?

Es gibt einige Hinweise darauf, dass sich bei den Neuwahlen in Hessen Anfang 2009 ein schwarz-gelbes Bündnis durchsetzen könnte.

Der linke Scherbenhaufen hat sich ja weitgehend unwählbar gemacht.

Die FDP hatte zum letzten Wahlkampf wirklich gute Kinowerbung:



Über die Lage in Neuseeland berichten die FDOG: Gewinner der Wahlen sind Rechtsliberale und Radikalliberale, eine Koaltion ist denkbar. Verlierer sind Sozialdemokraten und eine xenophobe Partei (die allerdings im Gegensatz zu in Deutschland oft völkischen Parteien dieser Art rein ökonomisch gegen Einwanderung zu argumentieren scheint). Ein interessantes Auswanderungsziel bleibt erhalten.

Keine Kommentare: