Dienstag, 10. Februar 2009

Bismarck als Fußgänger und Obama als Marionette

Bei meinem Trip nach Bielefeld hatte ich mehrere Begegnungen mit Kunst. Ein Bismarck-Standbild fiel mir auf, es steht mittlerweile an anderer Stelle als auf diesem Bild. Bismarck kommt einem -fast- auf Augenhöhe entgegen, wie ein Passant, sogar ein bisserl leger und nicht nur wuchtig und vornehm. Lässiger dargestellt als diesen Bürger-Bismarck, der 1903 entstanden ist, war er mir nur noch von Bildern des Jung-Bismarck-Denkmals in Bad Kösen präsent.

Vor der Bielefelder Kunsthalle stieß ich auf eine Nachbildung von Rodins "Le Penseur".

In einem Kinderspielwarengeschäft fand ich Obama als kniehohe Marionettenpuppe ausgestellt. Die Kids fahren drauf ab. Verschwörungstheoretiker wahrscheinlich auch.

Keine Kommentare: