Sonntag, 22. Februar 2009

Gegen den Keynesianismus

Mit einem Zwischenruf ("Gegen die Wand") reagiert Gerd Habermann von der Hayek-Gesellschaft auf die aktuellen keynesianischen Irrwege der Politik.

Die Erkenntnis, dass Wirtschaft zu komplex ist, um von der Politik gelenkt zu werden, behält auch in Zeiten der Finanzkrise ihre Gültigkeit. Deswegen wirkt die Politik auch so hilflos.

Ich gehe davon aus, dass Europa verarmt aus dieser Krise hervorgehen wird. Der Abstieg ist struktureller Natur, nicht nur vorübergehend.

Keine Kommentare: