Freitag, 6. März 2009

Das Neue Museum: Berliner Narbenarchitektur

Das Neue Museum in Berlin ist wieder für Besucher zugänglich. Der Tagesspiegel schließt aus den langen Schlangen, dass den Berlinern die Rekonstruktion gefällt, was ich für gewagt halte. Allein das Treppenhaus gilt unter Kritikern als misslungen und hässlich.

Ich finde diese Art von Narbenarchitektur, die man in Berlin etwa auch im Justizministerium findet, unbehaglich: Die Zerstörungen und Risse dieser Stadt bleiben sichtbar, man entscheidet sich weder für den Neuanfang noch zur Wiederherstellung der alten Schöhnheit.

Keine Kommentare: