Samstag, 18. April 2009

Wie Tauwetter den eigenen Standpunkt verwässert: Die Gefahren von Annäherungsspolitik

Die Gefahr, die Appeasement-, Tauwetter-, Entspannungs- oder Annäherungspolitik mit sich bringt, ist die Preisgabe eigener Wertvorstellungen und die Übernahme von Ideen und Vorstellungen des gegnerischen oder feindlichen Lagers, mithin der Verlust der eigenen Identität durch das Verschwimmen der Gegenmasse. Das ist es, was dem Argument entgegensteht, Konfrontationspolitik würde der gegnerischen Fraktion die Sympathien und Anhänger, bzw. den Radikalen und Hardlinern des Gegners die Untentschlossenen oder Gemäßigten nur zutreiben.

Es kommt natürlich auch auf die konkreten Machtverhältnisse in der historischen Situation an. Beschwichtigungspolitik zu Hinhaltezwecken gegenüber einem noch übermächtigen Gegner kann sehr wohl sinnvoll sein.

Keine Kommentare: