Donnerstag, 16. Juli 2009

Putins patriotisches Kino: Nach "Admiral" jetzt "Taras Bulba"



Taras Bulba wurde schon in den 60er Jahren mit Yul Brynner verfilmt. Jetzt legen Putins Filmemacher eine russische Filmversion vor. Im Trailer sind in einigen Sequenzen gut die polnischen Flügelreiter zu sehen, gegen die die Kosaken kämpfen. Die Kostüme scheinen sehr detailgetreu zu sein

In Kürze wird der Film "Admiral" (2008) über Admiral Koltschak als DVD erhältlich sein. Der Film ist Zeichen für ein zunehmend positiveres Bild der sich nach der Oktoberrevolution bildenden Bürgerkriegspartei der "Weißen" in Russland:

Kommentare:

Zeitreisen-Blog hat gesagt…

Beanspruchen die Russen jetzt Taras Bulba als ihren Nationalhelden? Ich weiß nicht viel über die Kosaken, aber: Bestimmen hatte dieses freiheitsliebende Volk weder auf die Polen noch auf die Russen viel Bock.

scrutograph hat gesagt…

Ja sehr fragwürdig. Es geht dabei um die Ukraine, die ja als Wiege des Russentums gilt.

Die Kosaken waren in weiten Teilen der Geschichte treue Diener der russischen Zaren, noch über den Sturz des Zarenreichs hinaus.