Samstag, 27. März 2010

Das schreckliche Mädchen (Deutschland 1989)



Das was, das schrecklich Mädchen erlebt hat, kann auch noch heute erleben, wer sich aus welcher Perspektive auch immer mit dem Dritten Reich beschäftigt, wenn er sich nicht gerade mit den Aktivitäten der Kaninchenzüchter oder der Schützenvereine befasst. Prozessen gegen greise Vollstrecker oder Symbolverbote sind die oberflächlichsten Formen der Vergangenheitsbewältigung und daher so besonders geschätzt in Deutschland. Eine umfassende Bewältigung und Absage an den Nationalzialismus samt seiner Sozial- und Umverteilungspolitik stand in Deutschland nie zur Debatte.

Da es in Deutschland nie zu einer Amnestie von NS-Verbrechen kam und die Verjährung rückwirkend verhindert wurde, erschwert die begründete oder auch in die 2. oder 3. Generation nachreichende - dann irrationale - Angst vor Strafverfolgung oder Sanktionen die historische Forschung und Aufklärung dieser Zeit.

Keine Kommentare: